Je älter ein Mensch ist, desto vorsichtiger sollte er mit seinem Körper umgehen.

Es ist durchaus plausibel, dass ein 30-jähriger Körper mehr verkraftet und somit mehr Trainingsfehler verzeiht als der Körper eines 70-Jährigen, oder? Nicht selten passiert es aber, dass Senioren, die wieder mit Sport beginnen, an alte Erfolge und Leistungen anknüpfen wollen. Dabei vergessen sie, dass das Leben bei ihnen Spuren in Form von Abnutzungserscheinungen hinterlassen hat. Im Alter werden außerdem die Regenerationsphasen länger, man erholt sich nach körperlichen Belastungen nicht mehr so schnell wie vor 30 Jahren. Doch emsig und fleißig quält sich der übereifrige Senior durch den Wald. Und wenn er mal an einem Tag nicht aktiv ist, plagt ihn schon das schlechte Gewissen. Achtung: Das ist eine Sackgasse, die zwangsläufig wieder in die Inaktivität führt! Der Körper erzwingt sich seine Regenerationsphasen, sei es einerseits mit Schmerzen im Bereich des passiven Bewegungsapparates, andererseits mit Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit, schlechtem Schlaf oder einer Reihe anderer Symptome. Man nennt das Übertraining.

Damit es Dir nicht so ergeht, leiten wir Dich in einem Programm „fit bis 100“, das jetzt im Herbst in Oberschwaben und im Allgäu beginnt, über zwölf Monate hinweg mit Trainingsplänen an und setzen hier (angepasst an Deine aktuelle Fitness) gezielte Bewegungspausen und Ruhephasen. „Weniger ist mehr“, lautet unsere zentrale Botschaft.

Mache Dir zu Beginn des Sporteinstiegs Gedanken, wie lange Deine Sportpause war.

Sind es Monate, Jahre oder gar Jahrzehnte? Fange an zu überlegen, was Du früher gerne gemacht hast, als Du Dich noch bewegt hast? Wo konntest Du in der Vergangenheit schöne Erlebnisse sammeln, die Dich motivieren, jetzt wieder anzufangen? Das sind wichtige Ressourcen eines Menschen, denn Gefühle steuern die Gedanken. Wenn Du in der Vergangenheit schon einmal, mehr- oder vielfach Endorphinschübe und somit Glücksgefühle bei der Ausübung einer bestimmten Sportart erlebt hast, kann dies eine Motivation sein, Dich wieder in diesen Zustand zu versetzen. Du wirst diese Erlebnisse sozusagen wiederbeleben. Im Programm „fit bis 100 vermitteln wir den mitmachenden Senioren Anregungen für altersgerechte Bewegungsformen und Sportarten vermitteln.