Wollen Sie mit Ihren Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung auch die unsportlichen Mitarbeiter erreichen?

N

Gewinnen Sie auch die „Couch-Potatos“ für Ihre BGF-Maßnahme

N

Führen Sie Ihre Mitarbeiter in einen nachhaltigen Erfolg

N

Bringen Sie Ihre Mitarbeiter in einen „Umsetzungsrausch“

N

Stellen Sie sich digital auf

N

Machen Sie Ihre Maßnahme messbar

N

Senken Sie die Drop-out-Rate durch Nachhaltigkeit

Wollen Sie mit Ihren Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung auch die unsportlichen Mitarbeiter erreichen?

Umso gesünder, motivierter und leistungsfähiger Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind, desto besser läuft es in Ihrem Unternehmen.

Dabei können Sie als Arbeitgeber aktiv unterstützen, dass Ihre Mitarbeiter etwas für ihre Gesundheit tun und vor allem auch langfristig dabeibleiben.

Arbeitgeber können seit 2020 jährlich bis zu 600 Euro steuerfrei für qualitätsgeprüfte Maßnahmen zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands sowie zur BGF ausgeben (§ 3 Nr. 34 EstG).

Sie als Unternehmen / Geschäftsführer können durch die Investition in die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter dafür sorgen, dass Ihr Unternehmen langfristig „gesünder“ wird, mit vielfältigem Nutzen!

Was genau ist im BGF-Konzept der Diagnostikzentren enthalten?

N

Ein medizinischer Check-up mit Stoffwechseldiagnostik

N

Ein persönlicher auf die aktuelle Situation abgestimmter Trainingsplan

N

Monatliches Update des Bewegungsvorschlags in Absprache mit dem MA

N

Ein Retest nach einem halben Jahr zur Messbarkeit des Erfolgs des MA

N

Evaluation der Maßnahme anhand der kumulierten Test-Retest-Daten

N

Beurteilung für Effektivität der Maßnahme für Ihr Unternehmen

Über unser Unternehmen

Ich bin Markus Weber, Diplom-Sportlehrer und leite seit über 20 Jahren das Diagnostikzentrum in Scheidegg. Wir führen mit unseren Kunden sportmedizinische Check-up´s mit Stoffwechsel- und Leistungsdiagnose durchführen. Dies einerseits für sportlich aktive Menschen, die ihr Training optimieren möchten, aber auch für Sporteinsteiger, damit sie gezielt und effektiv ihre Fitness verbessern und Gesundheit fördern. Vor allem in der BGF erreichen wir die bisher inaktiven Mitarbeiter.

Was macht die Zusammenarbeit mit uns so einzigartig?

N

Wir gewinnen Ihre Mitarbeiter, die Sie mit den bisherigen Maßnahmen nicht erreicht haben (die „unsportlichen“ Mitarbeiter)

N

Wir nehmen Ihre Mitarbeiter durch einen individuellen Bewegungsvorschlag persönlich an die Hand und schaffen damit eine nachhaltige Verhaltensänderung hin zu einer gesunden Lebensweise

N

Wir senken die Drop-out-Rate Ihrer bisherigen BGF-Maßnahmen

N

Wir liefern Ihnen Zahlen-Daten-Fakten zum BGF-Projekt

Und das Wichtigste?

N

Wir sind an Ihrer Seite und betreuen eigenständig Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dabei haben Sie keine zusätzliche Arbeit.

Betriebliche Gesundheitsförderung rechnet sich!

Für Ihr Unternehmen

  • Kosteneinsparung: Sie sparen bares Geld durch die Reduktion von Fehltagen und Krankheitsfällen
  • Leistungsfähigkeit: Gesündere Mitarbeiter sind leistungsfähiger und machen weniger Fehler
  • Wertschätzung und Motivation: Die Mitarbeiter fühlen sich vom Unternehmen wertgeschätzt, die Motivation steigt
  • Image: Sie tragen zu einem positiven Employer Branding bei und steigern Ihre Attraktivität als Arbeitgeber
  • Teamgeist: Gemeinsame Maßnahmen stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl
  • Gesünderes Unternehmen: Die Mitarbeiter werden nachhaltig zu einem gesunden und aktiven Lebensstil animiert

Für Ihre Mitarbeiter

  • Entwicklung eines Gesundheitsbewusstseins
  • Effektive Verbesserung der körperlichen und geistigen Fitness
  • Stressabbau und erhöhte Stresstoleranz
  • Stabilisierung des Immunsystems und damit geringe Infektanfälligkeit
  • Steigerung des Selbstwertgefühls durch messbare Erfolge
  • Verbesserung der Work-Life-Balance
  • gesteigerte Motivation und Leistungsbereitschaft
  • mehr Lebensfreude durch gesünderes Körpergefühl

Wie geht es nun weiter?

Schritt 1: Sie tragen sich für ein Gespräch ein

Füllen Sie bitte das kurze Formular aus, damit wir uns auf das Gespräch mit Ihnen vorbereiten und Ihnen schon in unserem ersten Gespräch wertvollen Input geben können.

Schritt 2: Persönliches Gespräch

Im Gespräch lernen wir uns persönlich kennen und wir sprechen über die Ziele des Unternehmens im Bereich der Gesundheitsförderung sowie Ihre Wünsche, die Sie an ein BGF-Konzept haben, gerne im persönlichen Gespräch oder in einem Online-Call.

Schritt 3: Mögliche Zusammenarbeit

Aus dem Gespräch heraus entwickeln wir eine Strategie für Ihre Firma und schicken Ihnen im Nachgang ein auf die Bedürfnisse der Firma und Ihrer Mitarbeiter zugeschnittenes Konzept.

Datenschutz-Hinweis

12 + 11 =

Cookie Consent with Real Cookie Banner