Studien des Robert Koch-Instituts zeigen eindeutig, dass Frauen ein anderes Essverhalten haben als Männer. Ist darin die höhere Lebenserwartung der Frauen begründet? Daran wird wissenschaftlich noch geforscht. Die gesündere Ernährung der Frauen dürfte hier eine wichtige Rolle spielen.

Frauen achten bei sportlicher Aktivität wie auch beim Essen mehr auf ihre Gesundheit; da verwundert es nicht, dass die Frauen mehr Gemüse und Obst sowie Vollwertkost essen. Beim Fleisch essen sie nur halb so viel wie ihre männlichen Kollegen. Milchprodukte werden von beiden Geschlechtern in etwa der gleichen Menge konsumiert. Bei Süßigkeiten schlagen die Männer in jüngeren Jahren mehr zu als die Frauen, doch das wandelt sich im höheren Alter: Jenseits des 55. Lebensjahres stürzen sich die Frauen mehr auf Süßes. Frauen trinken zudem deutlich weniger Alkohol. Warum essen Frauen gesünder? Klar ist, dass die meisten Frauen ein höheres Wissen über die Ernährung sowie Nahrungsbestandteile haben. Das mag daran liegen, dass die Frauen früher einen eigenen Haushalt gründen. Nur 57 % der Frauen leben mit 24 Jahren noch zu Hause, wohingegen 71 % der Männer in diesem Alter noch das „Hotel Mama“ genießen. Auch in Sachen Gewichtskontrolle haben die Frauen die Nase vorn, der Anteil an Übergewichtigen ist bei den Frauen niedriger als bei den Männern.

Stets auf dem Laufenden?

Holen Sie sich unseren kostenlosen 3-teiligen Newsletter rund um Gesundheit & effektives Training. Alles, was Sie für ein gutes Training brauchen.  

You have Successfully Subscribed!

Share This
UA-57687039-1