Wie viele Menschen gibt es, die sich zum Jahreswechsel vornehmen, wieder mehr in die Aktivität zu kommen? Günther ist einer davon: Mit guten Silvestervorsätzen im Kopf schnallt er sich gleich am Neujahrstag die Sportschuhe an und macht sich emsig auf den Weg in den nahegelegenen Wald. Schon an der Waldgrenze merkt er, dass seine Fitness über die Zeit der Inaktivität deutlich nachgelassen hat. Das Joggen bringt ihn inzwischen schnell außer Puste. Was für eine Schande! Hoffentlich ist Nachbar Gerd noch nicht unterwegs. Sonst würde der sehen, dass Günther Gehpausen einlegen muss. Nach drei Minuten Gehen und Verschnaufen wagt Günther den zweiten Jogging-versuch. Sein Knie hat sich auch schon mal besser angefühlt …

Beachte die 48-Stunden Regel!

Günther war zumindest einer, der seine Silvestervorsätze gleich am nächsten Tag umgesetzt hat. Er hat seinen inneren Schweinehund nach der 48-h-Regel überlistet. Dauert die Umsetzung Deines Vorhabens (dabei ist es egal, was Du Dir vorgenommen hast) länger als zwei Tage, so ist die Wahrscheinlichkeit, es tatsächlich noch zu verwirklichen, äußerst gering; dann kann sich der innere Schweinehund schon mal entspannt zurücklegen.

Wir wollen genau diesen Menschen helfen! Denn es gibt so viele da draußen, die ein oder gar mehrere gute Motive haben, sich zu bewegen und damit ihre Gesundheit zu fördern. Es gibt aber im Gegenzug so unglaublich viele, die es nicht schaffen, Ihr Vorhaben dauerhaft umzusetzen! Manche sind sogar mehrere Monate aktiv, werden aber dann durch ein Problem wieder aus diesem regelmäßigen Trainingsprozess herausgeworfen. Solche Unterbrechungen sind normal und können von vielfältigem Charakter sein: Der eine hat ein gesundheitliches Problem (Erkältung, Knieschmerzen, …), der andere ein zeitliches (viel Arbeit, zu spät Feierabend für die Sporteinheit, Keller aufräumen, …), der dritte ein motivationales (das Wetter war schlecht, der Reißverschluss der Jacke klemmte, …).

Die Trickkiste des Schweinehunds ist vielfältig.

Jetzt wäre professionelle Hilfe wichtig, um wieder in die Aktivität zu kommen. In unserer täglichen Arbeit kennen wir die Hürden und Fallstricke, die ein sportlicher Alltag mit sich bringt. Vor allem den psychosomatischen Patienten unserer Kooperationsklinik, den Panorama Fachkliniken in Scheidegg, fällt es häufig schwer, die während des stationären Aufenthalts entwickelten Bewegungsvorsätze im Alltag zu Hause in die Tat umzusetzen. Wir unterstützen unsere Patienten durch die Stoffwechsel- und Leistungsdiagnose und geben Ihnen einen auf deren Situation zugeschnittenen Bewegungsvorschlag über die drei ersten Monate nach dem Klinikaufenthalt. Darin enthalten sind die passenden Pulswerte für ein effektives Fettstoffwechseltraining, die Länge und Häufigkeit der Einheiten sowie die richtigen Gymnastik-Übungen, um die beim Test aufgedeckten muskulären Defizite auszugleichen.

Da wir nach Ende dieses Trainingsplans aktiv Kontakt zu unseren Probanden aufnehmen, wissen wir, dass es des Öfteren passiert, dass die Menschen – wieder gefangen in ihrem Alltag – ihre guten Vorsätze nicht umgesetzt haben. Dem wollen wir zukünftig professionell Abhilfe schaffen: Daher haben wir zusammen mit Dr. Wolfgang Wiebecke das „fit bis 100“-Online-Programm entwickelt. Einen Einblick in diesen 26 Wochen dauernden Digital-Kurs bekommst Du auf unserer Homepage www.diediagnostikzentren.de/fitbis100. Wir freuen uns auf Deinen Besuch.